Regionalnachrichten

Bayern Von tonnenweise Getreide verschüttet: Mann stirbt in Klinik

dpa_Regio_Dummy_Bayern.png

Karlshuld (dpa/lby) - Nachdem er von mehreren Tonnen Getreide verschüttet wurde, ist ein Landwirt in Oberbayern seinen lebensgefährlichen Verletzungen erlegen. Der 64-Jährige starb nach Angaben der Polizei vom Freitagmorgen am Vorabend in einem Krankenhaus.

Der Landwirt war am Donnerstagvormittag in Karlshuld (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) bei dem Versuch, zusammen mit dem Hofbesitzer Getreide aus einem Speicher für den Transport aufzuladen, schwer verletzt worden. Bei der Arbeit brach eine Seitenwand des Getreidespeichers und der 64-Jährige wurde unter mehreren Tonnen Getreide begraben und dabei lebensgefährlich verletzt.

© dpa-infocom, dpa:210305-99-698796/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.