Regionalnachrichten

Bayern Zu viel "getankt": Betrunkener Autofahrer ruft Polizei

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort.

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Schwabmünchen (dpa/lby) - Sein Benzintank war leer, selbst hatte er aber zu viel "getankt": Ein betrunkener Autofahrer hat in Schwaben die Polizei gerufen, weil sein Auto mangels Sprit nicht mehr fahren wollte. Mit Hilfe der Streife habe der Wagen des 65-Jährigen verkehrssicher abseits der Fahrbahn bei Schwabmünchen (Landkreis Augsburg) abgestellt werden können, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Den Beamten sei dabei aufgefallen, dass der Mann nach Alkohol roch. Ein Test ergab demnach einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Der Mann müsse wegen des Vorfalls am Mittwoch mit einem hohen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen, hieß es.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen