Regionalnachrichten

Berlin-Rummelsburg 15-Jährige tot gefunden: 41-jähriger Tatverdächtiger stellt sich

Polizeifahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild

(Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Eine Mordkommission und die Staatsanwaltschaft ermitteln wegen eines mutmaßlichen Tötungsdelikts: Einen Tag nach dem Fund einer Leiche in Berlin-Rummelsburg ist klar geworden, dass es sich um eine 15-Jährige handelt.

Am Mittwochnachmittag hatte die Polizei vom Leichnam einer Frau, von Hinweisen auf Fremdverschulden und einer Festnahme gesprochen. Wie die Ermittlungsbehörden am Donnerstag mitteilten, wurde die Jugendliche tot auf einem brachliegenden Gelände an der Rummelsburger Bucht gefunden. Kurz vorher habe sich ein 41 Jahre alter Mann in Begleitung eines Rechtsanwalts auf einem Polizeiabschnitt als Tatverdächtiger gestellt. Er wurde festgenommen.

Am Fundort der Leiche suchten Fachleute nach Spuren. Ein Polizeisprecher gab am Donnerstag zunächst keine weiteren Auskünfte zu den Umständen und Hintergründen. Die Ermittlungen dauern laut Polizei an.

Newsticker