Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg 16-Jähriger mit Messer bedroht: Zeugen greifen ein

Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Zwei Unbekannte haben in Berlin-Wilmersdorf einen Jugendlichen beraubt und verletzt. Die Täter sollen den 16-Jährigen in der Nacht auf Samstag zwischen dem S-Bahnhof und U-Bahnhof Bundesplatz zunächst festgehalten und Geld von ihm gefordert haben, wie die Polizei mitteilte. Der Jugendliche habe den beiden eine Fahrkarte der BVG und Personaldokumente übergeben und sei dann von einem der Täter mit einem Messer bedroht worden. Trotzdem soll der Bedrohte sich geweigert haben, weitere Wertsachen herauszugeben, woraufhin ihm der Unbekannte mit der Faust ins Gesicht geschlagen habe. Den Angaben zufolge schritten daraufhin andere Fahrgäste ein, von denen ein 23-Jähriger ebenfalls mit dem Messer bedroht wurde, bevor die Täter flüchteten. Der 16-Jährige wurde leicht verletzt.

Newsticker