Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg 17 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Brandenburg

Ein Arzt hält einen Tupfer zum Abstrich für einen Corona-Test in der Hand. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild)

Potsdam (dpa/bb) - Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Brandenburg ist zum Wochenende wieder leicht zurückgegangen: Von Freitag auf Samstag wurden 17 neue Fälle erfasst, wie das Gesundheitsministerium (Stand 11.00 Uhr) mitteilte. Am Vortag hatte es 42 neue Infektionen gegeben und am Donnerstag waren es 22. Die Zahl der aktuell mit dem Virus Sars-CoV-2 infizierten Brandenburger stieg am Samstag um 8 Personen auf 232. Seit März wurden damit 4243 Fälle in Brandenburg registriert. 3838 Menschen gelten als genesen, 9 mehr als am Vortag. Die Zahl der an der durch das Virus hervorgerufenen Erkrankung Covid-19 gestorbenen Patienten liegt unverändert bei 173.

Die meisten Neuinfektionen wurden mit 5 Fällen aus dem Landkreis Oberhavel gemeldet. Die Landkreise Barnim, Oder-Spree und Teltow-Fläming meldeten jeweils 4 zusätzliche Infektionen.

Newsticker