Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg 19-Jähriger nach Streit in Berlin schwer verletzt

Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Ein 19-Jähriger ist nach einem Streit in Friedrichshain-Kreuzberg schwer am Hals verletzt worden. Wie die Berliner Polizei am Samstag mitteilte, soll der junge Mann zunächst aus einer Gruppe heraus mit Flaschen beworfen worden sein. Daraufhin sei er geflüchtet, wurde aber von einem Täter, der mit einer abgebrochenen Flasche bewaffnet war, verfolgt. Der 21-Jährige soll den jüngeren Mann anschließend so schwer am Hals verletzt haben, dass dieser das Bewusstsein verlor und zusammenbrach.

Der 19-Jährige kam Samstagfrüh ins Krankenhaus und wurde dort operiert. Lebensgefahr bestand den Angaben zufolge nicht. Die mutmaßlichen Angreifer flüchteten. Die Tat habe sich "im Rahmen von Beziehungsstreitigkeiten" ereignet, hieß es in der Mitteilung der Polizei.

Mitteilung der Polizei

Newsticker