Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg 300 Millionen Euro für Projekte ländlicher Entwicklung

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Potsdam/Biesenthal (dpa/bb) - Rund 1500 Projekte zur ländlichen Entwicklung in Brandenburg sind seit 2015 aus dem LEADER-Programm mit rund 300 Millionen Euro unterstützt worden. Darüber hat das Agrarministerium auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur informiert. Gut die Hälfte der Antragsteller auf LEADER-Fördermittel sind demnach Kommunen und Gemeinden. Nur ein Viertel der Anträge kämen von Privatleuten oder Privatunternehmen, sagte Ministeriumssprecher Sebastian Arnold.

Zu ihnen gehören Pamela John und Marco Turowski, die in Biesenthal das alte Kaiserliche Postamt zu einem Café mit kleinem Laden umgebaut haben. Rund 15 Jahre lang sanierten sie das zweistöckige, markante Backsteingebäude in Bahnhofsnähe. Nach der Corona bedingten Zwangspause hat John das bei Einheimischen beliebte Café mit den selbst gemachten Torten und Kuchen seit Pfingsten wieder geöffnet. Gäste von außerhalb sollten vorher anrufen und Plätze reservieren, rät sie. Aufgrund der Hygieneregeln hatte auch sie Tische und Stühle herausnehmen müssen, um vorgeschriebene Abstände einhalten zu können.

Newsticker