Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Alba Berlin verliert Spitzenspiel in Ludwigsburg

Ein Basketball geht in den Korb. Foto: Lukas Schulze/dpa/Symbolbild

(Foto: Lukas Schulze/dpa/Symbolbild)

Ludwigsburg (dpa/bb) - Alba Berlin hat in der Basketball-Bundesliga seine zweite Niederlage kassiert. Am Sonntag unterlag der Hauptstadt-Club vor 4000 Zuschauern nach einer schwachen zweiten Halbzeit bei den MHP Riesen Ludwigsburg mit 77:81 (44:35). Alba bleibt damit Tabellenvierter. Beste Berliner Werfer war Rokas Giedraitis mit 17 Punkten.

Bei Alba war ach überstandener Verletzung Marcus Eriksson wieder dabei. Aber nur drei Tage nach dem kräftezehrenden Euroleague-Spiel in Athen tat sich das Team von Trainer Aito Garcia Reneses zunächst schwer. Nach einer 3:2-Führung lief man anschließend erst einmal einem Rückstand hinterher. Vor allem, weil sie im Abschluss zu unkonzentriert agierten.

Zudem gestattete man Ludwigsburg zu viele Offensivrebounds. Zu Beginn des zweiten Viertels war der Rückstand auf acht Punkte angewachsen (15:23). Allerdings machten auch die Gastgeber in der sehr intensiv geführten Partie viele Fehler. So kam Alba wieder zurück - insbesondere durch eine starke Defensive. Bis zur Pause setzte man sich auf neun Punkte ab.

Doch nach dem Seitenwechsel vergaben die Gäste wieder viele einfache Würfe und verpassten es, sich weiter abzusetzen. Nur magere 14 Punkte gelangen im dritten Viertel, und so kam Ludwigsburg zum Ende dieses Abschnittes wieder auf einen Zähler heran (57:58). Alba wirkte zunehmend müder. 49 Sekunden vor Ende gingen die Gastgeber wieder in Führung (75:73). Danach konnte man Ludwigsburg nicht mehr stoppen.

ALBA Berlin Spielplan

ALBA Berlin Kader

Newsticker