Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Autos brennen in Köpenick und Spandau

Das Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

(Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - In Berlin haben wieder Autos gebrannt. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Berliner Feuerwehr mitteilte. Demnach brannte am Dienstagmorgen zunächst ein Auto in der Ottomar-Geschke-Straße in Berlin-Köpenick. Etwa zur gleichen Zeit stand auch ein Kleintransporter in der Nonnendammallee in Berlin-Spandau in Flammen. In der Hauptstadt kommt es seit Monaten immer wieder zu Autobränden. In vielen der Fälle geht die Polizei von Brandstiftung aus.

© dpa-infocom, dpa:210803-99-678295/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.