Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Beelitzer Spargelsaison startet offiziell - aber leiser

Spargelreihen auf einem Feld sind mit Folie abgedeckt. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Beelitz (dpa/bb) - Statt wie üblich bei einem großen Volksfest findet in diesem Jahr die offizielle Eröffnung der Beelitzer Spargelsaison heute wegen der Corona-Gefahr nur in kleinem Kreis statt. Frischer Spargel wird aber bereits seit Tagen verkauft. Abstandsregelungen wegen drohender Ansteckungsgefahr müssen eingehalten werden, hieß es beim Beelitzer Spargelverein. Zudem sorgen sich die Landwirte, ob der Spargel gestochen werden kann. In Betrieben fehlen immer noch Saisonkräfte.

Ihren ersten öffentlichen Auftritt wird die neue Spargelkönigin Gina-Luise Schrey haben. Die 20-Jährige wird bis zur nächsten Saison für die Region werben.

In Beelitz wächst Spargel auf 1700 Hektar, insgesamt sind es landesweit 3900 Hektar. Die Saison endet traditionell am 24. Juni.

Newsticker