Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Berliner Bibliothek gibt Bücher nach Frankreich zurück

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Berlin (dpa/bb) - Die Berliner Zentral- und Landesbibliothek gibt zehn Bücher zurück, die nach Experteneinschätzung während des Nationalsozialismus geraubt wurden. Die Bücher mit Texten des Philosophen Voltaire werden an das französische Finanzministerium zurückgegeben, wie die Bibliothek am Montag mitteilte. Ein Stempel hatte einen Hinweis auf den Eigentümer geliefert. Die Bibliothek arbeite seit 2002 daran, Bücher ausfindig zu machen, die ihren verfolgten und ermordeten, meist jüdischen Eigentümern weggenommen wurden. "Bisher konnten über 1000 Objekte, zumeist Bücher an Institutionen und an Erben von Privatpersonen zurückgegeben werden."

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen