Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Betrug mit falschen Polizisten: Prozess gegen 26-Jährigen

(Foto: Paul Zinken/dpa/Archivbild)

Berlin (dpa/bb) - Weil er an einer Betrugsserie falscher Polizisten beteiligt gewesen sein soll, kommt ein 26-Jähriger heute vor das Berliner Landgericht. Der Mann soll laut Ermittlungen als Mitglied einer Bande agiert haben. Senioren seien von einem Callcenter im Ausland angerufen und unter Vorspiegelung falscher Tatsachen zur Herausgabe von Geld und Wertgegenständen bewegt worden. Angebliche Polizisten hätten den Opfern vorgegaukelt, sie müssten ihr Vermögen vor Einbrechern schützen. In einem Fall habe eine 78-Jährige Geld, Schmuck und Uhren im Wert von 350 000 Euro zusammengepackt. Der Angeklagte soll in 14 angeklagten Fällen als Abholer fungiert haben.

Newsticker