Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Betrunkene E-Scooter-Fahrerin fünf Meter weit geschleudert

Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz.

(Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Ze)

Berlin (dpa/bb) - Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist eine angetrunkene E-Scooter-Fahrerin in Berlin fünf Meter weit durch die Luft geschleudert worden. Sie erlitt zahlreiche Knochenbrüche. Zuvor hatte die 41-jährige Frau am Montagabend an der Bernauer Straße in Mitte eine rote Ampel überfahren, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Nach dem Unfall gab die Schwerverletzte an, sie habe Alkohol getrunken und Marihuana geraucht.

Zu dem Zusammenstoß mit dem Auto eines 78-jährigen Fahrers kam es an der Kreuzung Bernauer Ecke und Wolliner Straße. Die E-Scooter-Fahrerin blieb nach dem Unfall zunächst auf der Straße liegen, konnte sich dann jedoch kriechend zum Gehweg bewegen, so die Polizei. Sanitäter versorgten sie, dann wurde sie in ein Krankenhaus gebracht.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen