Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Betrunkener Pöbler sprüht Pfefferspray vor Supermarkt

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild)

Berlin (dpa/bb) - Ein angetrunkener Mann hat in Berlin-Pankow einen Mitarbeiter eines Supermarkts und mehrere Kunden mit Pfefferspray verletzt. Der 40-Jährige hielt sich am Freitagabend gegen 18.30 Uhr erst längere Zeit in dem Geschäft in der Rothenbachstraße auf, ohne etwas zu kaufen und randalierte schließlich vor dem Eingangsbereich, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Als ein Mitarbeiter des Marktes zu ihm gehen wollte, sprühte der Pöbler ihm den Angaben zufolge unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht. Mehrere Kunden wurden ebenfalls von der Spraywolke getroffen, der Markt musste geschlossen werden. Der Mitarbeiter und fünf Kunden erlitten Verletzungen an den Atemwegen. Der Angreifer floh, wurde aber kurz darauf von Polizisten festgenommen. Er muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Mitteilung Polizei

Newsticker