Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Brandenburg: 1867 Corona-Infizierte bestätigt, 48 Todesfälle

Ein Arzt hält ein ein Corona-Testkit in den Händen. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa)

Potsdam (dpa/bb) - Die Zahl der Menschen, die in Brandenburg nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sind, ist auf 1867 gestiegen. Das teilte das Gesundheitsministerium am Karfreitag mit. Demnach erhöhte sich die Zahl der bestätigten Fälle innerhalb der letzten 24 Stunden mit Stand 09.00 Uhr um 161. Bisher starben 48 Menschen nach einer Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2, die meisten davon mit 19 in Potsdam, wo sie wohnten. Der Landkreis Potsdam-Mittelmark zählte elf Tote.

Die höchste Zahl an bestätigten Infizierten mit dem neuartigen Coronavirus gibt es mit Abstand in der Landeshauptstadt Potsdam mit 377 Fällen, gefolgt vom Kreis Potsdam-Mittelmark mit 245 und dem Kreis Oberhavel mit 153 Infizierten. Die wenigsten nachgewiesenen Fälle meldeten der Landkreis Prignitz mit 19 infizierten Menschen und die Stadt Frankfurt (Oder) mit 22 gemeldeten Fällen, im Landkreis Uckermark waren es 24.

Newsticker