Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Breitere Radwege auf der Oberbaumbrücke

Demonstranten stehen mit ihren Fahrrädern auf der Oberbaumbrücke. Foto: Britta Pedersen/zb/dpa

(Foto: Britta Pedersen/zb/dpa)

Berlin (dpa/bb) - Radfahrer sollen auf der Oberbaumbrücke zwischen Friedrichshain und Kreuzberg künftig mehr Platz bekommen. Die Radfahrstreifen sollen in beide Richtungen auf zwei Meter verbreitert werden und einen 80 Zentimeter breiten Sicherheitsstreifen als Begrenzung zur Fahrbahn bekommen, wie die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz am Donnerstag mitteilte. Für den Ausbau der Radwege wird die Fahrbahn für den Kraftverkehr verkleinert: Statt einer bisher zweispurigen Fahrbahn soll es in beide Richtungen nur noch einen überbreiten Fahrstreifen geben.

Die neue Platzverteilung entspricht laut Senatsverwaltung den Vorgaben des Mobilitätsgesetzes. Mit dem im Juli in Kraft getreten Gesetz schuf Berlin als erstes Bundesland konkrete Vorschriften, den sogenannten Umweltverbund aus öffentlichem Nahverkehr (ÖPNV) und Radverkehr auszubauen. Die Oberbaumbrücke wird seit Ende Mai saniert, eine Fertigstellung ist für Anfang November geplant. Bereits im Oktober sollen die neuen breiteren und sichereren Radwege entstehen.

Pressemitteilung des Senats

Newsticker