Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Champions-League-Auftakt für Spandau in Belgrad

Vor einem Wasserball-Spiel schwimmt ein Ball auf dem Wasser. Foto: Bernd Thissen/dpa/Symbolbild

(Foto: Bernd Thissen/dpa/Symbolbild)

Belgrad (dpa/bb) - Die Wasserballer von Spandau 04 starten am Mittwoch (20.00 Uhr) beim serbischen Traditionsteam Roter Stern Belgrad in die Hauptrunde der Champions League. Der Kontrahent, 2013 Gewinner der Königsklasse und des europäischen Supercups, ist nach langer Abstinenz wieder in der internationalen Spitze vertreten. Während Spandau seit 2013 stets in der Hauptrunde am Start ist, war Roter Stern nur 2018 dabei - aber ohne Punkt und mit einer Tordifferenz von minus 105.

Für die aktuelle Hauptrunde qualifizierte sich Roter Stern im engen Vergleich gegen RN Savona aus Italien (9:8, 11:11). Bekannteste Größe in Belgrads Team ist Alt-Star Nikola Raden (36), mit Partizan und Roter Stern 2011 und 2013 zweimal CL-Sieger. 2021 kehrte er in seinem dritten Engagement für den Hauptstadtverein zum Ex-Club zurück.

Für die Serben aktiv ist in dem Montenegriner Stefan Pjesivac (24) ein Ex-Spandauer, der von August 2017 bis April 2021 in Berlin spielte.

In der Spandauer Gruppe sind mit Pro Recco Genua, Jug Dubrovnik, OSC Budapest, CN Marseille, Steaua Bukarest und dem Erzrivalen Waspo Hannover weitere starke Gegner vertreten. Die besten vier Teams qualifizieren sich für das Final-8-Turnier im Juni 2022.

© dpa-infocom, dpa:211026-99-737804/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.