Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Corona-Neuinfektionen rückläufig: 18 neue Fälle in Berlin

Ein Coronavirus unter dem Mikroskop. Foto: Center for Disease Control/epa/dpa/Archivbild

(Foto: Center for Disease Control/epa/dpa/Archivbild)

Berlin (dpa/bb) - In Berlin hält der Trend zu geringen Neuinfektionen mit dem Coronavirus an. Von Donnerstag auf Freitag wurden 18 Neuinfektionen gezählt, wie die Senatsgesundheitsverwaltung am Abend mitteilte. Alle drei Ampeln, mit denen die Corona-Lage in der Hauptstadt bewertet wird, standen wieder auf grün. Die Reproduktionszahl lag bei 0,62. Das bedeutet, dass etwa zwei Infizierte einen weiteren Menschen anstecken können.

Die Zahl der mit Sars-CoV-2 Infizierten stieg auf 6963. Zur Zahl der Genesenen wurden keine Angaben gemacht. Im Krankenhaus isoliert und behandelt werden derzeit 139 Personen, davon 45 auf Intensivstationen. 201 an dem neuartigen Virus Erkrankte sind gestorben.

Newsticker