Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Denkmal für ermordete Sinti und Roma Europas beschädigt

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Berlin (dpa/bb) - Unbekannte haben in Berlin-Tiergarten das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas beschädigt. Es sei ein großes "A" in eine Glasscheibe der Gedenkstätte am Simsonweg im Großen Tiergarten geritzt worden, teilte eine Polizeisprecherin am Mittwoch mit. Die Beschädigung wurde am Dienstagabend von Polizeibeamten entdeckt. Der für politisch motivierte Straftaten zuständige Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Das Denkmal im Tiergarten war im Herbst 2012 eingeweiht worden. Es besteht aus einem runden Brunnen mit einem versenkbaren Stein, auf dem täglich eine frische Blume liegt. Darüber hinaus gibt es mehrere Tafeln, die über die Ermordung der Sinti und Roma während der NS-Zeit informieren.

Newsticker