Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Eisbären Berlin nach Sieg neuer Tabellenfünfter

Das Logo der Eisbären Berlin ist auf blauem Hintergrund zu sehen. Foto: Ole Spata/dpa/Archivbild

(Foto: Ole Spata/dpa/Archivbild)

Bremerhaven (dpa/bb) - Die Eisbären Berlin haben sich mit einem Auswärtssieg aus der Länderspielpause der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zurückgemeldet. Am Freitagabend gewannen die Hauptstädter bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven verdient mit 3:2 (1:1, 1:1, 1:0) und schoben sich damit auf den fünften Tabellenplatz vor. Leonhard Pföderl gelangen zwei Tore, außerdem traf Landon Ferraro für die Berliner.

Die 4647 Zuschauer in der ausverkauften Eisarena Bremerhaven sahen ein ausgeglichenes Anfangsdrittel mit einigen Chancen auf beiden Seiten. Pföderl brachte die Eisbären nach einer schönen Einzelaktion in Führung. Der 26 Jahre alte Angreifer traf damit im vierten Spiel hintereinander. Die Gastgeber konnten durch Tomas Sykora ausgleichen, als sie zum zweiten Mal in Überzahl spielten.

Nach der ersten Pause schafften es die Eisbären, die Bremerhavener immer mehr unter Druck zu setzen. Ferraro nutzte eine der zahlreichen Gelegenheiten der Gäste zur Führung. Dass die Berliner nicht mehr aus ihrer Überlegenheit machten, rächte sich Sekunden vor dem Drittelende, als Cory Quirk den erneuten Ausgleich der Hausherren erzielte. Im Schlussabschnitt kamen beide Teams lange kaum zu guten Chancen, ehe Bremerhavens Keeper Tomas Pöpperle einen Schuss von Pföderl am kurzen Pfosten passieren ließ.

Eisbären Berlin, Kader und DEL-Statistiken

Eisbären Berlin, Spielplan

DEL, Tabelle und Spieltagsübersicht

Newsticker