Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Experte: Schwierige Koalitionsverhandlungen in Berlin

Prof. Hans Vorländer, Lehrstuhinhaber Professur für Politische Theorie, spricht. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa)

Berlin (dpa/bb) - Der Politikwissenschaftler Hans Vorländer rechnet nach der Wahl im Berliner Abgeordnetenhaus mit schwierigen Koalitionsverhandlungen. "Das wird in Berlin genauso schwierig wie auf Bundesebene", sagte Vorländer am Sonntagabend der Deutschen Presse-Agentur. "Erst nach der amtlichen Auszählung wird es Klarheit geben." Er glaube, dass es in Berlin zwischen den vorne liegenden Parteien SPD und Grüne weniger inhaltliche Differenzen geben werde. "Die großen Konflikte liegen da wohl vor allem bei den Personalfragen", sagte Vorländer. "Dann kommt es auch auf die Unterstützung der Spitzenkandidaten durch die Parteien an."

Bei der Abgeordnetenhauswahl zeichnete sich nach den ersten Hochrechnungen am Sonntagabend noch kein klarer Sieger ab, Grüne und SPD lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

© dpa-infocom, dpa:210926-99-371253/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.