Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Fahrerflucht nach Radunfall wegen geöffneter Autotür

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Illustration

(Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Illustration)

Berlin (dpa/bb) - Ein Autofahrer soll nach einem Unfall mit einem Fahrradfahrer in Berlin-Charlottenburg geflüchtet sein, ohne Hilfe zu holen. Der 58-jährige Radfahrer war in der Schillerstraße in Richtung Hardenbergstraße unterwegs, als der Fahrer eines haltenden Autos die Tür öffnete, wie die Polizei am Freitag unter Berufung auf Angaben einer Zeugin und den bisherigen Ermittlungsstand mitteilte. Der Radfahrer stieß demnach am Donnerstagnachmittag gegen die Tür und stürzte. Fahrer und Beifahrerin sollen nach Kratzern an ihrem Auto geschaut haben und anschließend davongefahren sein, ohne einen Notruf abzusetzen. Der Radfahrer kam schließlich mit Arm-, Kopf- und Rumpfverletzungen ins Krankenhaus. Die Ermittlungen laufen.

Newsticker