Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Fans bejubeln Eisbären: Aubin sieht hungriges Team

Zwei Eishockeyspieler kämpfen um den Puck.

(Foto: John Munson/AP/dpa/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Eisbären-Trainer Serge Aubin sieht bei seiner Mannschaft auch nach zwei Meistertiteln in Folge keine Anzeichen von Sättigung. "Was ich an diesem Team mag, ist, wie bescheiden sie sind", sagte der Kanadier am Montagabend im Wellblechpalast in Berlin-Hohenschönhausen. "Es ist hart, und wir wissen das. Wir sehen nichts als gegeben an", sagte der 47-Jährige über die Mission Titelverteidigung. Das Ziel habe sich nicht verändert: "Wir wollen das letzte Spiel gewinnen. Dann war es ein ziemlich gutes Jahr."

Mehrere Hundert Fans bejubelten den deutschen Eishockey-Meister am Montag beim ersten öffentlichen Training der Saison. "Ich muss sagen, dass die Jungs in toller Form zurückgekommen sind, Das zeigt mir, dass sie noch hungrig sind. Sie hatten einen großartigen Sommer", lobte der Coach. "Jetzt müssen wir die Maschine nur wieder so aufbauen, dass wir aufs Eis gehen und wie eine Einheit denken."

Der Kanadier zeigte sich zufrieden mit den ersten Trainingseinheiten. Die Neuzugänge fügten sich gut ein und die Teamchemie wachse. "Wir haben Jungs hergeholt, die gute Größe mitbringen, die tolle Skater sind und eine gute Persönlichkeit haben", sagte Aubin. Es sei eine gute Mischung aus Erfahrung und Jugend.

Am Wochenende bestreiten die Berliner beim Dolomitencup im Südtiroler Ort Neumarkt ihre ersten Tests. Die Eisbären spielen am Samstag (20.00 Uhr) gegen den schweizerischen Erstligisten EHC Biel-Bienne um den Einzug ins Finale am Sonntag. In die Deutsche Eishockey Liga (DEL) startet die Mannschaft am 18. September (16.30 Uhr) bei den Nürnberg Ice Tigers.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen