Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Fast ein Jahr nach Angriff in Bus: Verdächtiger ermittelt

Eine Polizeistreife fährt zu einem Einsatz. Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

(Foto: Patrick Seeger/dpa/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Polizeibeamte haben die Identität eines Mannes ermittelt, der im vergangenen Jahr zwei Fahrgäste in einem Berliner Nachtbus ausgeraubt haben soll. Unter anderem durch Zeugenhinweise habe man den Tatverdächtigen namentlich identifizieren können, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Mann wurde bisher nicht festgenommen.

Die Tat hatte sich bereits im November 2020 ereignet. Ein Mann hatte damals in einem Nachtbus der Linie 33 von Spandau nach Reinickendorf zwei Fahrgäste mit einem Messer bedroht und einen der beiden ins Gesicht geschlagen. Seit August diesen Jahres hatte die Polizei mit Fotos öffentlich nach dem Mann gefahndet.

© dpa-infocom, dpa:211016-99-619371/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.