Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Füchse Berlin fertigen Aguas Santas Milaneza ab

Der Berliner Milos Vujovic (r) jubelt nach einem Torerfolg.

(Foto: Ronny Hartmann/dpa/Archivbild)

Berlin (dpa/bb) - Die Füchse Berlin bleiben in der European League weiter ungeschlagen. Am Dienstagabend ließen die Berliner vor 3247 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle den überforderten Portugiesen von Aguas Santas Milaneza beim 34:20 (17:9)-Erfolg keine Chance. Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel bleiben die Füchse Tabellenführer in Gruppe D. Beste Berliner Werfer waren Milos Vujovic mit 13 und Jacob Holm mit fünf Toren.

Der Tabellenführer der Handball-Bundesliga machte von Beginn an viel Tempo und überrannte die Portugiesen förmlich. Schon nach zehn Minuten stand es 7:1. Milaneza fand zunächst im Angriff keine Mittel gegen die Deckung der Gastgeber. Zudem scheiterten sie auch immer wieder am Berliner Keeper Dejan Milosavljev. Die Füchse bestraften jeden Fehler eiskalt und konnten sich sogar eigene Fehler erlauben. So war die Partie praktisch schon zur Pause entschieden.

Denn auch nach dem Seitenwechsel hatten die Berliner in der einseitigen Partie alles im Griff. In der 38. Minute brachte der starke Milos Vujovic die Gastgeber erstmalig zweistellig in Führung (21:11). Die Gäste machten einfach zu viele technische Fehler. Bis auf 17 Tore zogen die Hausherren zeitweise davon (32:15). In der Schlussphase schonte dann Trainer Jaron Siewert zahlreiche Stammkräfte und gab Nachwuchsakteuren einige Spielminuten.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen