Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Haftbefehl nach tödlichen Messerstichen in Berlin-Britz

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Berlin (dpa/bb) - Fast zwei Wochen nach einem tödlichen Messerangriff auf einen 40-Jährigen in Berlin-Britz ist Haftbefehl gegen einen Bekannten des Opfers erlassen worden. Der 47 Jahre alte Tatverdächtige wurde am Montag im Berliner Bezirk Charlottenburg festgenommen, wie die Polizei am Abend mitteilte. Der Haftbefehl lautet auf Totschlag.

Bei dem Angriff am 4. September vor einem Wohnhaus im Bruno-Taut-Ring waren zwei Männer nach Zeugenaussagen in einen lauten Streit geraten. Einer der Männer zückte demnach das Messer und stach mehrmals zu. Der 40-Jährige starb später im Krankenhaus.

Pressemitteilung

Newsticker