Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Jugendherbergen in Berlin und Brandenburg öffnen wieder

Ein Schild weist auf eine Jugendherberge hin. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Potsdam (dpa/bb) - Der Großteil der Herbergen des Jugendherbergswerks Berlin-Brandenburg öffnet ab Freitag nach Monaten der coronabedingten Schließzeit wieder für Gäste. Möglich sei das durch die weiteren Lockerungsschritte, teilte der Landesverband des Jugendherbergswerks am Mittwoch mit. 11 der 17 Gästehäuser öffnen direkt am Freitag die Türen, der Rest im Laufe des Monats – mit Ausnahme der Herbergen "Ernst Reuter" (Berlin) und in Burg (Landkreis Spree-Neiße), die nach aktuellem Stand Anfang September nachziehen. Gäste dürfen keine Corona-Symptome haben und müssen einen aktuellen Negativtest vorlegen.

"Dies kann aber nur der Anfang sein. Noch immer haben wir keine bundesweit einheitlichen Regelungen für die Durchführung von Klassen- und Schulfahrten", sagte Landesverbandschef Thomas Schwalm. "Für Schülerinnen und Schüler sind diese Fahrten aber immens wichtig, um wieder gemeinsame Erlebnisse und den Austausch mit Gleichaltrigen zu ermöglichen, um die großen Belastungen und die Folgen der Pandemie überwinden zu können."

© dpa-infocom, dpa:210609-99-922096/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.