Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Junge Schwimmschüler missbraucht? 50-Jähriger vor Gericht

Eine Abschrift eines Haftbefehls liegt mit einem Strafrecht-Buch auf dem Tisch. Foto: Tom Weller/dpa/Illustration

(Foto: Tom Weller/dpa/Illustration)

Berlin (dpa/bb) - Weil er als Schwimmlehrer in einem Fitnesscenter zwei seiner jungen Schüler sexuell missbraucht haben soll, muss sich ein 50-Jähriger ab heute vor dem Berliner Landgericht verantworten. Einer der Jungen sei elf Jahre alt gewesen, als es 2019 zu sexuellen Übergriffen gekommen sei.

Der Angeklagte soll das Geschehen teilweise gefilmt haben. Später soll er in zwei Fällen versucht haben, einen der betroffenen Jungen einzuschüchtern, um ihn von belastenden Aussagen gegenüber der Polizei abzuhalten. Die Anklage lautet unter anderem auf sexuellen Missbrauch von Kindern, Herstellung kinderpornografischer Schriften und versuchte Nötigung.

© dpa-infocom, dpa:210729-99-605646/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.