Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Kaum Menschen bei angekündigter Demonstration gegen Lockdown

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Berlin (dpa/bb) - Trotz einer angekündigten Demonstration gegen den Corona-Lockdown haben sich am Brandenburger Tor in Berlin am Samstagnachmittag kaum Teilnehmer versammelt. Zahlreiche Polizisten waren nahe dem Reichstagsgebäude und am Brandenburger Tor präsent. Mit Mannschaftswagen sperrte die Polizei den Platz des 18. März zum Teil ab. Auch Touristen waren zu sehen. Nur die Demonstranten fehlten fast gänzlich. Angemeldet waren 5000 Teilnehmer.

Zuvor hatten am frühen Nachmittag rund 300 Menschen in der Friedrichstraße gegen die Corona-Einschränkungen protestiert. Nach Angaben der Polizei verlief alles friedlich. Allerdings trugen nicht alle Teilnehmer die vorgeschriebenen Gesichtsmasken.

© dpa-infocom, dpa:210417-99-244029/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.