Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Kontrolleur rassistisch beleidigt und gebissen

Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Carsten Rehder/Archivbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa)

Berlin (dpa/bb) - Ein Fahrkarten-Kontrolleur ist in Berlin-Wedding von einer Frau rassistisch beleidigt und gebissen worden. Der 36-jährige Kontrolleur verlangte am Donnerstag in der U 9 die Fahrkarte der 41-jährigen Frau, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Frau weigerte sich und verließ am Bahnhof Amrumer Straße die Bahn. Der Kontrolleur soll hinterher gegangen sein und die Frau am Arm gefasst haben, um sie an der Flucht zu hindern. Daraufhin soll die Frau den Mann beleidigt und ihm in den Finger gebissen haben.

Newsticker