Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Kulturstiftung des Bundes fördert 29 Projekte in Berlin

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Berlin/Halle (dpa/bb) - Die Kulturstiftung des Bundes fördert 29 neue Projekte in Berlin mit rund 3,8 Millionen Euro. Acht Projekte wurden davon nach Angaben vom Dienstag aus der allgemeinen Projektförderung bewilligt, unter anderem etwa die diesjährige Festivalausgabe des Berliner Klangteppich-Vereins. Dabei werden seit 2018 Musikschaffende aus dem Iran präsentiert und grenzüberschreitende Begegnungen zwischen Künstlerinnen verschiedener Genres und Sparten ermöglicht.

Auch eine Überblicksausstellung im Gropius-Bau zu Louise Bourgeois - eine der einflussreichsten französischen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts - wird von der Kulturstiftung gefördert.

21 weitere Berliner Projekte wurden aus der Programmförderung bewilligt. Darunter fallen diverse Kultureinrichtungen, die digitale Vermittlungsformate entwickeln, wie zum Beispiel das Deutsche Historische Museum oder die Universität der Künste. Aber auch Projekte, die sich mit Kinder- und Jugendtheater beschäftigen, sollen gefördert werden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen