Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Land plant Beamtenlaufbahn für Seiteneinsteigende an Schulen

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Potsdam (dpa/bb) - Wegen des wachsenden Bedarfs an Lehrkräften stellt das Brandenburger Bildungsministerium Seiteneinsteigenden mit Bachelor-Abschluss die Möglichkeit für eine Beamtenlaufbahn in Aussicht. Darauf hätten sich die zuständigen Ministerien mit dem Landesverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) geeinigt. Zu Beginn des Schuljahres 2023/24 sollen die besoldungs-, haushalts- und lehrerbildungsrechtlichen Voraussetzungen dafür geschaffen werden, teilte das Ministerium am Freitag mit. Die Seiteneinsteigenden sollen durch ein Mentoring-Programm in den Schulen unterstützt werden. Der Landtag muss den Plänen noch zustimmen.

Seiteneinsteigende als Verstärkung der Lehrkräfte-Teams würden an Brandenburgs Schulen gebraucht, erklärte Bildungsministerin Britta Ernst (SPD). Brandenburg sei ein attraktiver Arbeitgeber mit guten Arbeits- und Einkommensbedingungen. Die Gewerkschaft zeigte sich mit den geplanten Schritten zufrieden. Den Lehrkräften mit Seiteneinstieg würden damit nach einer zusätzlichen Qualifizierung attraktivere Aufstiege eröffnet, sagte der Vorsitzende des GEW-Landesverbandes, Günter Fuchs.

Als eine weitere Maßnahme ist die Zuordnung aller Lehrkräfte in den höheren Dienst geplant, die einen Lehramtsabschluss haben. Die Landesregierung plant bis zum Beginn des Schuljahres 2024/25 die besoldungs- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen dafür zu schaffen. Auch hierbei muss der Landtag zustimmen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen