Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Landespokal: Babelsberg und Fürstenwalde im Endspiel

Ein Fußball-Spiel. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Cottbus/Fürstenwalde (dpa/bb) - Die Fußball-Regionalligisten SV Babelsberg 03 und FSV Fürstenwalde bestreiten wie im Vorjahr das Finale um den Brandenburger Landespokal. Titelverteidiger Fürstenwalde setzte sich im Halbfinale am Sonntag gegen den FSV Luckenwalde mit 3:1 (0:1) durch. Babelsberg kam im Stadion der Freundschaft zu einem 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den FC Energie Cottbus.

Cottbus musste bei der Pflichtspielpremiere von Trainer Damir Agovic als Nachfolger von Dirk Lottner einen schnellen Rückstand verdauen. Nach einer Ecke köpfte Sven Reimann in der elften Minute den Ball aus sechs Metern in das Tor der Gastgeber. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Babelsberger die klareren Chancen und kamen durch einen direkt verwandelten Freistoß von Lukas Wilton zur Vorentscheidung (67.), David Danko setzte in der 87. Minute den Schlusspunkt.

In Fürstenwalde bestimmte zunächst der gastgebende Titelverteidiger das Geschehen. Das Tor im ersten Durchgang erzielte aber Luckenwalde durch Christian Flath nach 31 Minuten. Nach dem Seitenwechsel drückte die Mannschaft des zum Saisonende scheidenden Trainer Matthias Mauksch noch stärker auf den Ausgleich und wurde in der 56. Minute durch Arlind Shoshi belohnt, der mit einem Drehschuss nach Freistoß traf. Louis Böcker brachte die Gastgeber nach 72 Minuten auf die Siegerstraße, Johan Martynets beseitigte sieben Minuten später alle Zweifel.

Das Endspiel wird am 29. Mai im Rahmen des "Finaltags der Amateure" ausgetragen. Der Sieger qualifiziert sich für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal.

© dpa-infocom, dpa:210509-99-530169/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.