Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Mann flüchtet vor Kontrolle: Unfall mit zwei Verletzten

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild)

Berlin (dpa/bb) - Ein Autofahrer ist in Berlin-Rudow mit einem Mietwagen vor einer Polizeikontrolle geflohen und hat dabei zwei andere Verkehrsteilnehmer schwer verletzt. Laut Polizei müssen sich zwei der mutmaßlich vier Insassen des Mietwagens auch wegen Verstößen gegen die Corona-Regeln verantworten. Der Fahrer oder die Fahrerin war am Freitagnachmittag vor der Kontrolle in der Neuköllner Straße geflüchtet und an der Kreuzung zur Schönefelder Straße mit zwei Autos zusammengestoßen.

Den Angaben zufolge verließen alle vier Insassen daraufhin den Mietwagen und flohen zu Fuß. Bei dem Zusammenstoß erlitten zwei Personen schwere Nackenverletzungen und kamen in ein Krankenhaus. Die Polizei nahm zwei der mutmaßlichen Insassen des Mietwagens fest und entließ sie nach der Überprüfung ihrer Personalien.

Newsticker