Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Mann schlägt mit Beil in Richtung Kopf: vier Festnahmen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Ein Mann soll in Berlin-Steglitz mit einem Beil in Richtung des Kopfes eines 21-Jährigen geschlagen haben. Der junge Mann soll in der Nacht zu Samstag nach ersten Erkenntnissen ausgewichen sein, habe bei der Auseinandersetzung aber eine leichte Kopfverletzung erlitten, teilte die Polizei mit. Einsatzkräfte nahmen demnach den mutmaßlichen Angreifer und drei weitere Männer fest. Bei den zwei 19-Jährigen und zwei 20-Jährigen hätten die Beamten das Beil gefunden, das sie als mutmaßliches Tatmittel beschlagnahmten.

Zuvor hatte sich laut der Mitteilung auf dem Hermann-Ehlers-Platz ein Streit zwischen zwei Gruppen zu einer Schlägerei entwickelt. Der 21-Jährige soll nach dem Beil-Angriff gemeinsam mit vier Menschen geflohen sein. Er habe eine ärztliche Behandlung abgelehnt.

© dpa-infocom, dpa:210731-99-641056/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.