Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Mann wird in Kreuzberg niedergestochen und schwer verletzt

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild

(Foto: Silas Stein/dpa/Archivbild)

Berlin (dpa/bb) - Ein Mann ist bei einem Streit in Berlin-Kreuzberg durch Stiche schwer verletzt worden. Der 27-Jährige geriet am späten Samstagabend auf dem Fußweg in der Ritterstraße mit zwei Unbekannten in Streit, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er sei dabei attackiert worden und habe Stichverletzungen erlitten. Alarmierte Rettungskräfte der Feuerwehr brachten den verletzten Mann in ein Krankenhaus. "Es besteht keine Lebensgefahr", sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag.

Die Angreifer konnten unerkannt fliehen. Der Grund für die Auseinandersetzung war nach Polizeiangaben zunächst unklar. Zur Art der Stichwaffe machten die Beamten aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben.

Newsticker