Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Mehr Mobilität: Elbe-Elster erhält zwei neue PlusBus-Linien

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Potsdam/Herzberg (dpa/bb) - Mit dem Einsatz von zwei neuen Plus-Bus-Linien im Elbe-Elster-Kreis soll der Nahverkehr im ländlichen Raum gestärkt werden. Nach Angaben des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) werden die Busse zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember unter dem Namen "PlusBus Elsterland" eingesetzt.

In Brandenburg gibt es damit insgesamt 37 "PlusBus"-Linien - in zwölf von vierzehn Landkreisen. Diese Busse fahren wochentags im Stundentakt, haben direkte Anschlüsse zur Bahn und sind auch am Wochenende regelmäßig unterwegs. Im Kreis Elbe-Elster fahren künftig die Buslinien 579, 560, 520 und 544 nach diesen Kriterien. Die vier "PlusBus"-Linien verbinden künftig mehrere Städte im Landkreis - darunter Bad Liebenwerda, Doberlug-Kirchhain, Finsterwalde, Falkenberg, Elsterwerda und Herzberg.

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski sieht mit den neuen Linien ein leistungsfähiges Nahverkehrsnetz, das weite Regionen des Landkreises flächendeckend erschließe und damit viele Bewohner erreiche. Für Rainer Genilke (CDU), Brandenburger Staatssekretär für Infrastruktur und Landesplanung, ist das Plus-Bus-Konzept eine "Erfolgsgeschichte". Das zeigten die stetig steigenden Fahrgastzahlen. In den vergangenen Jahren sei das Plus-Bus-Netz deutlich vergrößert worden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen