Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Mehrere Kulturschaffende in Brandenburg geehrt

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Neuhardenberg (dpa/bb) - Mehrere Kulturschaffende sind in Brandenburg für ihr Schaffen ausgezeichnet worden. Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) würdigte am Sonntag die Bildhauerin Sylvia Hagen mit einem Ehrenpreis. Die Künstlerin, die in Treuenbrietzen geboren wurde und in Altlangsow lebt, wurde für ihr Lebenswerk geehrt. Der Brandenburgische Kunstpreis wurde auf Schloss Neuhardenberg verliehen.

Der Preis ging in diesem Jahr auch an Fritz Bornstück (Kategorie Malerei), Daniel Becker (Kategorie Grafik), Ilka Raupach (Kategorie Plastik/Installation) und Micha Winkler (Kategorie Fotografie). Den Nachwuchsförderpreis des Landes erhielt Julius Anger.

"Kunst kann in alle Zeiten hineinwirken. Und wenn sie auf Widrigkeiten trifft, gibt sie eben auch auf diese die passenden Antworten", teilte die Generalbevollmächtigte der Stiftung Schloss Neuhardenberg, Heike Kramer, mit.

Der Brandenburgische Kunstpreis wird von der "Märkischen Oderzeitung" und der Stiftung Schloss Neuhardenberg ausgelobt. Er wurde zum 19. Mal verliehen. Eine Jury soll damit das vielseitige brandenburgische Kunstschaffen in verschiedenen Kategorien würdigen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen