Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Mit Auto auf Polizeibeamten zugefahren? Mann vor Gericht

Paragrafen-Symbole sind an Türgriffen am Eingang zum Landgericht angebracht. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild

(Foto: Oliver Berg/dpa/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Weil er bei einer Kontrolle mit durchdrehenden Reifen auf einen Polizisten zugefahren sein soll, muss sich ein 32-Jähriger ab heute (9.15 Uhr) vor dem Amtsgericht Berlin-Tiergarten verantworten. Der Beamte habe bei dem Vorfall im Juli 2020 im Stadtteil Neukölln nur durch einen Sprung auf den Gehweg einen Zusammenstoß verhindern können. Bei einer anschließenden Verfolgungsjagd mit der Polizei habe der Angeklagte, der unter Einfluss von Betäubungsmitteln ein Fahrzeug geführt haben soll, mehrere Fahrzeuge beschädigt. Schließlich hätten Beamte Schüsse auf die Motorhaube seines Wagens abgefeuert, um den Mann zu stoppen.

© dpa-infocom, dpa:210301-99-644544/2

Regionales