Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Mutmaßlicher Schläger nach Streit in Bar festgenommen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Zivilpolizisten haben einen Mann in Berlin-Kreuzberg festgenommen, weil er Mitarbeiter einer Bar belästigt und verletzt haben soll. Der 27-Jährige soll in dem Lokal in der Schlesischen Straße am frühen Samstagmorgen zunächst einer 47-jährigen Kellnerin ans Gesäß gefasst haben, wie die Beamten mitteilten. Das Personal schickte ihn demnach auf die Straße. Er soll jedoch zurück gekommen sein, weil er sein Handy vermisste.

Es entwickelte sich ein Streit mit den Angestellten, in dessen Verlauf er einem 29-jährigen Barkeeper ins Gesicht geschlagen und diesen an der Lippe verletzt haben soll. Die Zivilpolizisten bemerkten das Geschehen auf ihrer Streife und nahmen den Mann fest. Er muss sich nun verantworten wegen sexueller Belästigung, Körperverletzung sowie Widerstands und Angriffs auf die Beamten.

© dpa-infocom, dpa:210925-99-355677/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.