Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Neue Anti-Mobbing-Beauftragte für Eltern und Schüler

Sandra Scheeres (SPD), Bildungssenatorin, spricht im Berliner Abgeordnetenhaus. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa)

Berlin (dpa/bb) - Eltern und Schüler in Berlin haben beim Thema Mobbing eine neue Ansprechpartnerin. Die Psychologin und Familientherapeutin Doreen Beer ist die neue Anti-Mobbing-Beauftragte der Senatsverwaltung für Bildung. Sie hat die neu geschaffene Stelle am 1. April übernommen, wie die Senatsverwaltung am Donnerstag mitteilte. Beer soll Beschwerden nachgehen, nach den Ursachen von Mobbing suchen und Problemlösungen für die Betroffenen finden. "Ich bin ansprechbar für alle, die mit Mobbing konfrontiert sind und auch für die, die Betroffene unterstützen wollen", sagte sie. "Es ist mir ein Anliegen dabei zu helfen, dass Schule ein Ort ist, an dem sich alle wohlfühlen, sich entwickeln und lernen können."

Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) erklärte, Mobbing sei nicht immer gleich erkennbar. "Unsere neue Anti-Mobbing-Beauftragte wird den Fällen an den Schulen auf den Grund gehen." Doreen Beer hat in Berlin Psychologie studiert und sich anschließend zur systemischen Familientherapeutin ausbilden lassen. Sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fachhochschule Magdeburg-Stendal und hat bereits in der Jugendhilfe gearbeitet.

Newsticker