Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Nun doch Leistungsprämie für Berliner Polizisten

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: F. Gentsch/Archiv

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Berlin (dpa/bb) - Berliner Polizisten können nun doch in den Genuss einer Leistungsprämie kommen. Nach anfänglicher Ablehnung der Pläne von Polizeipräsidentin Barbara Slowik stimmte der Gesamtpersonalrat nun zu, wie die Gewerkschaft der Polizei (GdP) am Mittwoch mitteilte. Demnach sollen neben der Anerkennung von besonderen Einzelleistungen auch Team- und Gruppenprämien möglich sein. Dafür sei ein "transparentes und nachvollziehbares Prozedere" vereinbart worden.

Slowik will fünf Millionen Euro an bis zu 2500 Polizeimitarbeiter zahlen, um sehr gute Leistungen zu honorieren und zusätzliche Anreize zu schaffen. Ihre Pläne waren bei der Personalvertretung zunächst auf Ablehnung gestoßen, weil aus ihrer Sicht die Vergabekriterien und andere Fragen unklar waren.

Die stellvertretende GdP-Landesvorsitzende Kerstin Philipp sagte, über das Konzept von Leistungsprämien bei der Polizei, ihren Sinn und Zweck lasse sich durchaus weiter streiten. "Es ist aber definitiv keine Alternative, fünf Millionen Euro ungenutzt an den Finanzsenator zurückfließen zu lassen."

Newsticker