Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Polizei stoppt mutmaßlichen Schleuser-Lastwagen

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Die Polizei hat einen Lastwagen auf der Bundesautobahn 100 in Berlin gestoppt, auf dessen Ladefläche sechs mutmaßliche Flüchtlinge transportiert wurden. Ihre aus der Aufliegerfläche herauswinkenden Hände brachten die Beamten am Donnerstagmittag dazu, den in Griechenland zugelassenen Lastwagen anzuhalten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der 56-jährige Fahrer gab bei einer Überprüfung in Charlottenburg an, dass er komische Geräusche aus seinem Auflieger vernommen hatte und er gerade für eine Ladungskontrolle stoppen wollte. In dem Laderaum befanden sich vier Männer und zwei Jugendliche. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich bei ihnen um afghanische Flüchtlinge. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländern.

© dpa-infocom, dpa:210226-99-609670/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.