Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Polizeispürhunde erschnüffeln Drogenversteck im Mauerpark

Das Blaulicht an einem Polizeiauto. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Drogenspürhunde der Berliner Polizei haben am Donnerstag im Mauerpark ein Drogenversteck entdeckt. Polizisten gruben den in der Erde verborgenen Drogenbunker auf und fanden ein große Plastiktüte mit 37 kleinen Tütchen darin, wie ein Sprecher sagte. Bei der darin enthaltenen Substanz handele es sich demnach mutmaßlich um Cannabis. Art und genaue Menge des Rauschmittels müssten aber noch endgültig bestimmt werden.

Newsticker