Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Ranger führen zu Laubfrosch, Singdrossel und Co.

Ein Laubfrosch sitzt in einer Feuchtwiese.

(Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/S)

Potsdam (dpa/bb) - Rotbauchunke, Laubfrosch, Singdrossel und Co.: Naturwacht-Ranger in Brandenburg stellen die Vögel und Amphibien nun bei 30 Touren vor. Mal frühmorgens, mal am Abend können Interessierte mit den Experten in verschiedenen Schutzgebieten unterwegs sein und den Konzerten der Tiere lauschen, wie das Umweltministerium in Potsdam ankündigte.

An diesem Samstag führt eine morgendliche Tour ins Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg bei Perleberg, wo Zaunkönig, Heckenbraunelle und Singdrossel um potenzielle Partnerinnen werben. Am 1. April ist der Natur- und Sternenpark Westhavelland mit einer Vogelstimmen-Führung dabei. Es folgen weitere kostenlose Exkursionen etwa im Naturpark Uckermärkische Seen, Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, Naturpark Dahme-Heideseen und im Nationalpark Unteres Odertal.

Im April ist das Frühlingskonzert der Vögel laut der Naturwacht Brandenburg in vollem Gange. Für die Tierbeobachtungen sollten Besucherinnen und Besucher ein Fernglas oder Spektiv dabei haben. Seit 1991 gibt es Rangerinnen und Ranger in Brandenburg.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen