Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Ruhiger Adventssamstag im Brandenburger Einzelhandel

dpa_Regio_Dummy_BerlinBrandenburg.png

Berlin/Potsdam (dpa/bb) - Im Brandenburger Einzelhandel ist der 2. Adventssamstag vergleichsweise ruhig verlaufen. Zwar hätten vor allem in Randlagen und kleineren Städten Geschäfte zum Teil wieder an das Umsatzniveau des Vorjahres anknüpfen können, sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Berlin-Brandenburg, Nils Busch-Petersen, am Samstagnachmittag. Vor allem in größeren Städten und zentralen Lagen hätten die Händler aber Umsatzeinbußen von rund 40 Prozent im Vorjahresvergleich gemeldet.

Auch in der Landeshauptstadt Potsdam waren die Menschen - in der Regel mit Maske - in der Innenstadt unterwegs. Gekauft wurden etwa letzte Geschenke zum Nikolaustag oder die Wunschzettel zu den Weihnachtsfeiertagen abgearbeitet. In den Läden wurde mit kräftigen Rabatten für den Einkauf geworben. Im Holländischen Viertel in Potsdam hatten viele Geschäftsleute die Bereiche vor ihren Läden mit weihnachtlichen Tannen geschmückt.

Newsticker