Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Rund 2000 Polizisten in Brandenburg bisher geimpft

Eine Frau wird mit dem Impfstoff gegen Covid-19 geimpft. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa Pool/dpa/Archivbild

(Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa Pool/dpa/Archivbild)

Potsdam (dpa/bb) - Nach knapp zehn Tagen sind in Brandenburg bereits rund 2000 Polizisten gegen das Coronavirus geimpft worden. Das teilte der Sprecher des Innenministeriums, Martin Burmeister, am Freitag in Potsdam mit. "Während in anderen Ländern noch diskutiert wird, wie es gehen soll, hat in Brandenburg schon ein Viertel der Polizei die Impfung bekommen", sagte Innenminister Michael Stübgen (CDU). Dafür gehe ein Dank vom Innen- ans Gesundheitsressort. Der Schutz ist für Einsatzkräfte bestimmt, die einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind wie Polizisten auf Anti-Corona-Demos oder Streifenbeamte. Bei einigen Einsätzen wurden Polizisten zum Beispiel angespuckt. Die Impfungen sind möglich, weil genug Dosen des Herstellers Astrazeneca zur Verfügung standen, die sonst möglicherweise verfallen könnten.

© dpa-infocom, dpa:210226-99-607836/3

Regionales