Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Schon 100.000 Besucher bei Landesgartenschau in Beelitz

Besucher spazieren zwischen Frühlingsblumen auf dem Gelände der Landesgartenschau (Laga).

(Foto: Jens Kalaene/dpa)

Beelitz (dpa/bb) - Das Interesse an der Landesgartenschau (Laga) in Beelitz ist ungebrochen. Am Mittwoch wurde der
100.000-ste Besucher begrüßt. Ein Ehepaar aus Potsdam bekam am Haupteingang von den Laga-Geschäftsführern Marina Ringel und Bernhard Knuth sowie dem Vorstandschef der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, Andreas Schulz, einen Präsentkorb überreicht. "Das liegt noch über unseren Erwartungen, wobei uns natürlich auch das sommerliche Wetter der vergangenen Tage in die Hände gespielt hat", sagte Ringel.

Bis Ende Oktober ist die Gartenschau geöffnet. Insgesamt rechnen die Organisatoren auf dem 15 Hektar großen Gelände mit rund 450 000 Besuchern. Deutlich mehr als 10.000 Dauerkarten wurden bereits verkauft. Während der Gartenschau sind insgesamt 1000 Veranstaltungen geplant. Einige der abendlichen Sommerkonzerte auf dem Laga-Gelände sind nach Angaben der Veranstalter bereits ausverkauft. Auf dem Laga-Gelände am Rande der Beelitzer Altstadt wurden rund 22 Millionen Euro investiert. Landesgartenschauen in Brandenburg gibt es seit dem Jahr 2000.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen