Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Schüsse vom Balkon: SEK-Einsatz in Marzahn

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

(Foto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa/Sy)

Berlin (dpa/bb) - Schüsse vom Balkon einer Wohnung haben zu einem Polizeieinsatz mit Spezialkräften in Berlin-Marzahn geführt. Niemand wurde verletzt. Anwohner alarmierten die Beamten am Freitagabend zu dem Mehrfamilienhaus in der Wittenberger Straße, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Die Sicherheitskräfte sahen vor Ort zwei Männer und eine Frau auf dem Balkon, während weitere Schüsse fielen. Spezialkräfte drangen daraufhin in die Wohnung ein.

Sie überwältigten den 47-jährigen Mieter, seinen 38-jährigen Bekannten, und dessen Freundin, 28 Jahre alt. Die Männer waren laut Polizei erheblich betrunken. Eine Atemalkoholkontrolle ergab beim Mieter 3,7 Promille, bei seinem Bekannten 4,2. Eine Notärztin kümmerte sich um den 47-Jährigen, weil er kurzzeitig nicht ansprechbar war. Beide kamen in ein Krankenhaus. Nach Nachforschungen vermutet die Polizei, dass der 38-Jährige der Schütze war. Zwei Schreckschusswaffen wurden den Angaben zufolge in der Wohnung beschlagnahmt. Warum geschossen wurde, war zunächst unklar.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen