Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Schutz jüdischer Einrichtungen Thema im Innenausschuss

Der Schriftzug

(Foto: Matthias Balk/dpa/Archivbild)

Berlin (dpa/bb) - Nach dem rechtsextremistischen Terroranschlag im Oktober auf eine Synagoge in Halle befassen sich die Berliner Innenpolitiker mit dem Schutz jüdischer Einrichtungen in der Hauptstadt. Das Thema steht heute auf der Tagesordnung des Innenausschusses des Berliner Abgeordnetenhauses. Die Berliner Polizei hatte nach dem Anschlag die Bewachung vieler Synagogen und anderer jüdischer Einrichtungen verstärkt. Außerdem wird es in der Sitzung um die rechtsextreme Anschlagserie der vergangenen Jahre in Neukölln gehen. Dort hatten mutmaßlich rechtsextremistische Täter mehrfach Autos von bekannten Mitgliedern linker Parteien und Einrichtungen angezündet und Drohungen verschickt.

Newsticker